Penny hat ihre Menschen gefunden - am 09.03.2013 ist sie in Frankfurt gelandet :-)))

Danke :-)))

Penny am 26.08.2013

Vor einem Jahr wurde Penny von der Tierschützerin Liana gefunden und gerettet :-)

Update 28. August 2013

Hallo liebe Frau Riemer,

an einem verlängerten Wochenende in Heiligenhafen an der Ostsee haben wir schon mal ein wenig Pennys zweiten Geburtstag gefeiert. Schließlich wurde sie am 26.08.12 - also vor einem Jahr - von Liana gerettet!!!!!!!!!!!!!  Aus diesem aktuellen Anlass schreibe ich daher schon wieder ;).

 

An der Ostsee hat Penny-Maus sich sehr wohl gefühlt, Wasser ist jedoch nicht ihr Element….also kein Schwimmhund!

Genau das kommt uns total entgegen, für die Fellpflege nämlich viel viel einfacher J))))  Es ist immer wieder festzustellen: diese tolle Hündin hat uns ausgesucht!!!!!

 

Liebe Grüße nach Frankfurt

Elke O. und Klaus K.

Penny ist ein sehr glücklicher Hund :-)

Penny macht fast alles mit - aber ins Wasser geht sie nicht

Wozu auch?!

Nachfolgende Fotos wurden Anfang August 2013 gemacht :-)

Update 23. August 2013

Halo Frau Riemer,
Penny entwickelt sich wirklich prima, sie hat mittlerweile eine gute Bindung zu uns aufgebaut und ist voller Vertrauen.
Peu à peu lernt sie das Hunde ABC……für Futter tut sie fast alles ;)
 
Eine kleine OP hat sie auch schon hinter sich. Am inneren Augenlid hatte sie eine Warze und wir waren der Meinung, dass die stören muss. Dabei wurde auch der Tränenkanal durchgespült, da ständig ihre Augen tränen. Leider ist der Tränenkanal verwachsen, verknorpelt. Entweder hat sie das seit ihrer Geburt oder es ist aufgrund einer Entzündung entstanden. Ist aber nicht weiter schlimm, dann tränen die Augen eben. Bei dieser Maßnahme haben wir Blut abnehmen lassen, um Mittelmeerkrankheiten sowie einen bei Collies vorkommenden Gendefekt auszuschließen.
Am Wochenende werden wir unserer Maus mal die Ostsee zeigen, bestimmt findet sie das aufregend. Obwohl sie seit ca. 1 Monat nicht mehr gerne Auto fährt. Wir können uns allerdings nicht erklären, warum das so plötzlich auftritt, irgendwelche negativen Vorfälle gab es unseres Wissens nicht.
 
Ihnen auch ein schönes Wochenende
viele liebe Grüße
die Penny-Family

Penny - Lebensfreude pur :-))

Entzückende, reizende, bezaubernde, anmutige Penny

Es macht uns große Freude Penny's Fotos anzuschauen :-)

Penny ist aber auch ausgesprochen fotogen :-)

So ein "Foto-Shooting" ist ganz schön anstrengend

Jetzt schlaf ich erstmal 'ne Runde - bis bald Eure Penny :-)

Nachfolgend Fotos von Pennys erster Urlaubsreise :-)

Penny's erste Urlaubsreise :-)

Update 17. Juni 2013

Hallo Frau Riemer,
nachfolgend ein paar Zeilen und Fotos von unserer Penny-Maus.
Der Urlaub war für unseren Liebling sicherlich sehr anstrengend, aber sie hat sich stets an uns (eigentlich besonders an „Herrchen“) orientiert und daher die Zeit gut überstanden.
Auf Wanderungen konnten wir sie gut mitnehmen, Besichtigung der Städte hat sie lieber nicht mitgemacht.
Busse, Motorräder, große Autos oder überfüllte Straßen machen ihr große Angst und sie versucht immer alles „wegzubellen“ L. Da haben wir sie lieber gemütlich schlafend im Wohnmobil gelassen. Sie war, wie auch bei uns daheim, im Wohnmobil immer sehr lieb.
Zuhause hat sie sich sofort wieder wunderbar zurechtgefunden und ist ihre bekannten Gassi-Wege freudig schnuppernd entlanggelaufen.
Immerhin waren wir 3 ½ Wochen verreist, schon erstaunlich, dass sie sich noch perfekt auskannte.
Sie hat eine echt super Spürnase………vielleicht durchläuft sie ja noch eine Ausbildung zum Mantrailer
Zu Hause gefällt es Penny offenkundig am besten!
Ihnen alles Liebe und Gute!
Herzliche Grüße Elke O. und Klaus K.
 

Penny sagt: "Wo meine Menschen sind, da fühle ich mich wohl!"

....am Strand war es auch ok - aber ...

... in den Städten, war es mir zu voll!

Mit dem Wohnmobil unterwegs zu sein, ist eine feine Sache ... das findet auch Penny :-)

Nachfolgende Fotos entstanden im Mai 2013

Update 08. Mai 2013
Liebe Frau Riemer,
bei dem traumhaften Wochenendwetter haben wir bei einem Spaziergang und abendlichen Beisammensein, mit Freunden und Pennys neuer Hundefreundin Leni, nochmals sehr schöne Fotos schießen können. Ein paar Fotos finden Sie im Anhang!
 
Herzliche Grüße
Elke O.

Ein schöner Tag neigt sich dem Ende :-))

Penny und ihre Freundin Leni :-))

Update 04. Mai 2013

Liebe Frau Riemer,
seit fast zwei Monaten lebt unsere Penny nun bei uns und es wird immer schöner, mit ihr zusammenzuleben.
 
An ein paar kleinen Problemen arbeiten wir fleißig mit ihr und so langsam reagiert sie ruhiger auf z.B. Motorräder, Fahrräder, Jogger oder Nordic Walker. Busse und große Autos sind ihr allerdings immer noch sehr suspekt und werden kräftig angebellt.
Aber wir werden auch daran weiterhin arbeiten und sie wird irgendwann verstehen, dass sie sich auf uns verlassen kann.
Da es sich bei ihr offensichtlich um angelerntes Verhalten handelt, dauert es eben seine Zeit, bis sie es aufgibt.
 
Ansonsten ist sie nur ein Sonnenschein und wir sind sehr glücklich mit dieser wunderschönen, lieben Hündin.
Gespannt sind wir, wie es im bevorstehenden Urlaub klappen wird. Wir fahren mit einem Wohnmobil in die Toskana und da wird unsere Maus sicherlich ziemlich gestresst sein.
 
Wir hoffen, dass es Ihnen gut geht und sie unvermindert weiterhin aktiv in der Tierhilfe sind.
Es ist so gut, dass es Euch Tierschützer gibt!!! J
 
Herzliche Grüße sendet aus Hagen
Die „Penny-Family“



Sie ist eine Schönheit :-)))

Wir sind überglücklich, dass es Penny so gut geht!

Update 03. April 2013

Penny's Familie hat uns geschrieben :-)))

 

Hallo Leute!

Ich, mein Name ist und bleibt „Penny“, das haben meine neuen Leute nun abschließend bestimmt, möchte von meinen Erlebnissen berichten.

 

Am 09.03.2013 wurde ich von Frau Riemer und meinem neuen Herrchen im Flughafen Frankfurt in Empfang genommen. Ich komme nämlich aus Athen und eine liebe Flugpatin hat mich mit nach Deutschland genommen. In der Ankunftshalle warteten meine anderen Leute ziemlich aufgeregt auf mich. Ich hatte ganz schön Angst und war sehr nervös, deswegen wurde ich erst einmal in der Box gelassen und so in mein neues Heim transportiert.



 

Meine neuen Leute mit der Tierschützerin, Frau Brigitte Riemer, im Parkhaus am Frankfurter Flughafen, mich haben sie gerade in das Auto geladen………….

 

Ach was vermisse ich meine Retterin Liana, bei ihr war alles so schön und vertraut. Meine neuen Leute reden auch ständig über diese tollen Tierschützer, die sooo viele Hunde retten und sie sagen, ohne Liana und die anderen Helfer hätte ich nicht überlebt. Wie Recht sie doch damit haben, deswegen auch von mir noch einmal ein ganz dickes DANKE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Bitte liebe Frau Riemer, richte das auch Liana aus.

 

 

In Hagen angekommen darf ich dann endlich aus dieser Box heraus, wird auch Zeit….schließlich muss ich mich doch mal entleeren ;) Und einen riesengroßen Hunger habe ich auch, deswegen verschlinge ich auch sofort alles was mir angeboten wird.



 

Die Wohnung kenne ich mittlerweile richtig gut und benehme mich hier vorbildlich. Mein Kuscheldeckchen liebe ich besonders! Auch bleibe ich schon ganz brav alleine! Alle loben mich und sind glücklich, dass so ein toller Hund bei ihnen eingezogen ist ;)



Spaziergänge sind allerdings anstrengend. Es gibt so viel zu schnüffeln und so viel aufregende Sachen zu bestaunen! Aber da ist immer diese Leine und deswegen komme ich leider nicht überall hin!

 

Schnee finde ich doof, alles so kalt und den Schnee muss ich wegschaben, damit ich vernünftig schnüffeln kann. Aber meine Leute sagen, der schmilzt und kommt dann bestimmt erst nächstes Jahr wieder. Da bin ich froh……………

 

Jetzt muss ich schnell gucken was meine Leute vorhaben. Die ziehen sich Schuhe an und wollen bestimmt wieder spazieren gehen und da muss ich unbedingt mit……..wuff ;)

 

Tschüss bis bald

 

Eure Penny



Penny und ihr Herrchen beim Fernsehschaun :-)))

Update 09. März 2013

Endlich - heute durfte Penny nach Deutschland reisen.

Sie wurde sehnsüchtig von ihre Familie erwartet.

Es ist so schön, wenn eine Familie, voller Freude auf ihren Familienzuwachs wartet.

Die Tochter der Familie sagte als sie Penny erblickte: "Mein Gott, was für eine schöne Hündin - sie ist noch schöner, als auf den Fotos :-)))

Voller Liebe ruhten die Augen der ganzen Familie, auf Penny!

 

Welch ein "Happy End" für eine Hündin, die soviel Schlimmes erlebt hat.

Danke an Liane, dass sie Penny gerettet hat und ihr schon mal - bis zu ihrer Ausreise - eine Idee gegeben hat, wie schön es sein kann, als Hund geboren zu sein!

 

Penny ist gut in ihrem Zuhause angekommen und wir haben auch schon die ersten Fotos erhalten :-))

Mit der Tochter des Hauses, wurde erstmal geschmust

Zwei, die sich verstehen :-)))

Penny lauscht den Worten ihres Frauchens :-)))

Wir freuen uns für Penny - wir wünschen ihr und ihrer Familie ganz viel Glück.. wir sind uns sicher, dass wir an diesem Glück teilhaben dürfen :-))

So haben wir Penny vorgestellt - dieses Leben durfte sie hinter sich lassen

Name: Penny

Rasse: Collie-Mischling

Geschlecht: Weibchen

Alter: ca. 3 Jahre alt (sie könnte auch jünger sein :-))

Farbe: weiß, hellbeige mit dunklerem braun und ein paar Sommrsprossen auf dem Näschen

Kastriert: ja

Höhe: 55 cm

Chip: ja

Geimpft: ja

Katzenverträglichkeit: nein



Update 30. Dezember 2012

Penny's Kurzbeschreibung :-)))

Die etwa dreijährige, bildhübsche Hündin mit den eindrucksvollen Ohren wurde hochträchtig in einem unzugänglichen Waldgebiet ausgesetzt und durch eine gute Fügung gerade noch rechtzeitig gefunden. Nachdem in einer Klinik ihre Welpen durch Kaiserschnitt geboren waren, konnte sich Penny langsam erholen. Inzwischen ist sie eine fröhliche, verspielte, dankbare Hündin geworden, die jede menschliche Zuwendung von Herzen genießt.

In ihrer Pflegestelle ist sie leider viel zu viel allein, sodass sie jetzt dringend eine Familie sucht, die genügend Zeit für sie hat.

Sie versteht sich gut mit Menschen und Artgenossen, mit Katzen verträgt sich Penny nicht.



Kontakt:

Brigitte Riemer
Tel.:     069 - 657549
Email: brigitte.riemer@online.de


Penny und ihre Retterin Liana im Oktober 2012

Penny's traurige Geschichte nachfolgend...

Penny - was sie erlebt hat, möchten wir uns gar nicht vorstellen....ausgesetzt in the "middle of nowhere"

Liana - unsere Tierschützerin - hat Penny am 27. August 2012 in einem Sumpfgebiet in der Nähe von Athen gefunden.
Es ist ein Gebiet, wo sich normalerweise niemand hinbegibt - viel Wasser, Vögel, etc....kein Erholungsgebiet, sondern Sumpf.
Liana weiß gar nicht, was sie bewegte in dieses Gebiet zu fahren.....vielleicht hatte sie ein Eingebung, dass hier ein Hund in ganz großer Not ist...

Schon von weitem erkannte Liana, dass ein Lebewesen Hilfe braucht....sie beschleunigte ihren Schritt...Ein Hund - diesen Anblick wird Liana so schnell nicht vergessen...diese verzweifelten Augen....in denen Panik zu sehen war...
Arme Penny, Liana fand sie am Boden liegend, sie war zu schwach um aufzustehen.....langsam bewegte sich Liana auf Penny zu!
Penny war dem Tod näher als dem Leben....
Liana spürte, wie  aufgeregt Penny war - trotz ihres schlimmen Zustands - sie wollte aufstehen, kippte immer wieder um. So schwach war das arme Mädchen.....dehydriert, hungrig und sehr durstig....
Penny's Zustand war einfach nur unbeschreiblich traurig - mager, ihr Fell stumpf, ihre Augen flehten um Hilfe - wie lange war Penny schon hier????
Liana erkannte gleich, dass Penny hochschwanger war...
Vorsichtig trug Liana diesen armen Schatz zu ihrem Auto....
Gemeinsam fuhren sie zu Lianas Haus....Wasser und ein bisschen Futter
Penny war dankbar....
Nach kurzer Rast wurde Penny in einer Tier-Klinik vorgestellt, sie wurde gründlich untersucht...ihr Bluttest ergab keine "Leishmaniose" nur "Ehrlichiose", die mittlerweile erfolgreich behandelt wurde.
Nach kurzem Klinikaufenthalt, nahm Liana nahm die arme Maus, zu sich nach Hause....sie schlief viel.

Nach einer Woche war es soweit, bei Penny setzten die Wehen ein.....große Probleme, ein Baby steckte im Geburtskanal fest...es ging um Leben und Tod.
Liana fuhr so schnell sie konnte mit Penny in die Klinik...Rettung in letzter Minute - es wurde ein Kaiserschnitt gemacht.

Circa 3 Tage lang, schwebte Penny in akuter Lebensgefahr, weil sie immer noch so schwach war.....doch Penny wollte leben!
Peu à peu kam sie ins Leben zurück...Unheimlich dankbar von Liana gerettet worden zu sein.
Mittlerweile saugt sie jede Streicheleinheit auf, wie ein Schwamm....sie hat sich ihre Freundlichkeit bewahrt und fängt langsam an zu spielen. Freut sich, wenn sie Lianas Hunde um sich hat - Katzen mag sie - bis jetzt - nicht so sehr....
Liana sagt: "Weil wir Katzen haben, halten wir sie getrennt....deshalb darf sie nicht ins Haus. Der Garten ist groß genug, es gibt schattige Plätzchen und eine Hütte, in die sich Penny zurückziehen kann."
Penny ist viel allein...sie sehnt sich sehr nach menschlicher Nähe - deshalb hofft Liana, dass wir Penny dabei helfen können - ihre Menschen zu finden.

Gesucht wird eine liebevolle Familie, die ländlich lebt -  ein Häuschen mit Garten und natürlich auch mit Zeit.
Wir sind uns sicher, dass Penny Ihnen lebenslänglich eine treue Begleiterin sein wird, wenn Sie ihr ein Zuhause schenken....

Wenn Sie das Schicksal dieser Hündin berührt, wenn Sie Penny zeigen wollen, wie schön es sein kann, eine Familie zu haben, dann zögern Sie bitte nicht und melden sich bei uns.



Penny verzaubert Liana, wenn sie lächelt :-))

Blättern Sie in Penny's Tagebuch....fangen Sie ganz unten an!

Nachfolgende Fotos wurden im September und Oktober 2012 aufgenommen

Penny Anfang Oktober - es geht ihr wieder gut :-))
...wie schön, dass Penny gerettet wurde
Am 07.10.12 sieht Penny schon viel besser aus :-)))

Penny am 22.09.12 - sie darf nach Hause. Sie hat viel mitgemacht - sie hat ihre Kinder verloren; aber sie darf leben

Penny am 22.09.2012 - Ankunft zu Hause :-))) - wir freuen uns mit Penny

Am 17.09.12 - eine Woche später - die Geburt ihrer Babies kündigte sich an, noch einmal sollte es sehr dramatisch werden...es ging um Leben und Tod ...

....ein Baby steckte im Geburtskanal fest - der Kaiserschnitt rettete ihr Leben!

Nachfolgende Fotos zeigen Penny am 10.09.12 noch in der Klink - Penny ist hochschwanger - aber sie darf nach Hause - zu Liana

Penny darf nach Hause....

Penny am 27. August 2012 - Tag 1 - nach ihrer Rettung

Penny am 27.08.2012
Penny ist erschöpft....
...das Bad mußte sein - sie hat es genossen, obwohl es ihr nicht gut ging

Spenden geht jetzt auch per Paypal:

 Zecken & Sandmückenschutz

Spendenprojekt

- 2018 -

Aktion

Futterspenden 2018 für Griechenland

Bitte helfen Sie mit!!!

Spendenkonto

Home for Dogs e.V.

Konto-Nr. 67026427
Spark. Saarbrücken

BLZ 59050101

IBAN: DE3359050

1010067026427

SWIFT-BIC: SAKSDE55XXX

Besucher: