Vermittelt über die "Tierhilfe Sauerland"

Lady - sie hat ihre Menschen gefunden - schon bald wird sie reisen! Wir wünschen ihr viel Glück

Name: Lady

Rasse: English Setter

Geschlecht: Mädchen

Alter: 1,5 Jahre alt (Stand Januar 2013)

Farbe: weiß mit braunen Sommersprossen auf dem Näschen

Kastriert: ja

Höhe: ca. 57 cm

Chip: ja

Geimpft: ja



Lady irrte vollkommen desorientiert durch die Straßen Kryoneris.
Anscheinend wurde sie gerade erst von ihrem „Besitzer“ ausgesetzt, weil Lady mit der Situation überhaupt nicht klar kam.
Warum sie ausgesetzt wurde … die Wahrscheinlichkeit liegt nah, dass sie „überflüssig“ wurde, da sie auf einem Auge erblindet ist.

 Zum Glück wurde unsere Joanna aufmerksam auf dieses wunderschönes Fellnäschen

 

Joanna gab ihr den Namen Lady, denn trotz ihres Handicaps ist sie ein wunderschönes und „edles“ Mädchen.
Sie wurde einem Augenspezialisten vorgestellt, damit er entscheiden kann, was mit ihrem Auge passieren soll - der Befund war niedeerschmetternd - das Auge von Lady ist nicht mehr zu retten.
Lady wird ihr linkes Auge verlieren - die Operation steht kurz bevor.

Wir hoffen, dass sich trotzdem jemand findet, der dieser lieben und verträglichen Hündin ein Zuhause geben möchte. Sie ist menschenfreundlich und lieb zu ihren Artgenossen.

 

Trotz ihres Handicaps darf man nicht vergessen, dass sie ein Jagdhund ist und vielleicht auch genau dafür gebraucht wurde.
Wir wünschen uns für Lady eine Familie, die ländlich lebt. Es sollten sportliche Menschen sein, die lange, ausgiebige Spaziergänge genießen.
Spurensuche, Apportieren, Agility - all diese Sportarten könnten Lady sicherlich gefallen.
Wenn ihre zukünftige Familie bereit ist, sich über die Rasse des Setters zu informieren, um mit ihr entsprechend zu arbeiten - dann wird die Verbindung zwischen Lady und ihren Menschen sehr fruchtbar und innig werden.


Lady wird mit ihrem Handicap sicherlich gut klarkommen. Wir würden uns freuen, wenn Sie diesem bezaubernden Mädchen ein Zuhause schenke.

Hat Lady ihr Herz berührt, dann melden Sie sich bitte

 

info@home-for-dogs.de

Update 03. Februar 2013

Lady wurde am 29.01.2013 operiert - ihr linkes Auge wurde entfernt. Sie hat die OP gut überstanden, sie bleibt noch ein paar Tage zur Beobachtung in der Klinik.

Die Operation wurde notwenig, weil sie immer Schmerzen hatte.

Jetzt wünschen wir ihr erstmal gute Besserung

Lady ist wirklich eine elgante Erscheinung

Lady's Auge wird bald operiert werden - im Moment bekommt sie Augentropfen, die aber nicht wirklich helfen

Allgemeine Informationen zum English Setter

 

Widerristhöhe: 57 - 68 cm
Gewicht: 30 kg
Alter: 14 Jahre
Ursprungsland: Großbritannien
Fell: lang, seidig, leicht gewellt
früher: Vorstehhund
 
  • Bewegungsdrang: hoch
  • Erziehungsaufwand: gering
  • Pflegeaufwand: hoch

Der English Setter stammt von den sogenannten Vogelhunden ab, die englische Adelige mit zur Jagd auf Federwild nahmen. Der English Setter wurde im 19. Jahrhundert von Edward Laverack "herausgezüchtet". Wie es heißt, verbrachte der Mann mehr als 20 Jahre seines Lebens damit, die schönsten Exemplare dieser Hunde für seine Setterzucht zu suchen. Sein Rüde Ponto und die Hündin Old Moll sollen der Überlieferung nach den Grundstein für den heutigen English Setter gelegt haben. Die ersten Welpen unter dieser Rassebezeichung stellte er 1860 aus.

Allgemeines Erscheinungsbild

Ein mittelgroßer Hund von eleganter Erscheinung. Das Fell ist lang, seidig und leicht gewellt, an den Hinterläufen hat dieser Hund sogenannte "Hosen" und an den Vorderläufen eine Befederung. Das Fell kann schwarz und weiß, orange und weiß, zitronenfarben und weiß, lederbraun und weiß oder dreifarbig sein.

Verhalten und Charakter

Setter haben zwei Seelen in ihrer Brust. Die eine Seele ist die eines Gentleman. Dezent, höflich und sanft. Elegant, aufmerksam und liebevoll. Die andere ist die eines absoluten Kindskopfes, der mit fliegenden Ohren herumtollt, sich überschlägt und überschwänglich schmust. Aber die eine Seite tut der anderen keinen Abbruch. Im Gegenteil. So ist der Setter doppelt sympathisch. Very British ist am Englischen Setter außer dem Namen und seiner feinen englischen Art eine gewisse Leidenschaft für die Jagd.

Beschäftigungs- und Bewegungsbedürfnis

Eine andere Jagdhundeigenschaft zeichnet den Englischen Setter ebenfalls heute noch unverändert aus: seine Bewegungsfreude. Ob lange Spaziergänge, Herrchen beim Joggen begleiten oder Wanderungen im Gebirge – dieser Hund ist dabei. Kein Berg zu hoch, kein Fluss zu breit, kein Wetter zu schlecht. Nichts Schlimmeres gibt es dagegen für ihn, als ein Dasein als Couchpotatoe zu fristen und täglich nur zwei kleine Runden um den Block schleichen zu dürfen. Als Gentleman wird er das vielleicht klaglos hinnehmen, aber tun Sie ihm so was nicht an! Ein Setter möchte eine Menschenfamilie, die genauso viel Spaß an Feld, Wald, Matsch, Wasser und Gebüsch hat wie er selbst.

Erziehung

Sein freundliches Wesen bezaubert alle Menschen, selbst die, die eigentlich Angst vor Hunden haben. Der Setter ist lieb und freundlich, gutmütig und unterordnungsbereit. Diese netten Charakterzüge machen ihn eigentlich auch für Anfänger geeignet. Allerdings nur mit Einschränkung: Denn bei vielen Vertretern dieser Rasse ist der Jagdtrieb doch noch sehr stark ausgeprägt, und um diesen in den Griff zu kriegen, bedarf es eines echten Fachmanns. Daher ist er als Ersthund nicht zu empfehlen.

Pflege

Die Pflege ist sehr aufwendig und zeitintensiv. Der Hund sollte täglich, aber mindestens jeden zweiten Tag durchgebürstet werden. Haare am Gehörgang und an den Pfoten müssen regelmäßig geschnitten werden.

Spenden geht jetzt auch per Paypal:

 Zecken & Sandmückenschutz

Spendenprojekt

- 2018 -

Aktion

Futterspenden 2018 für Griechenland

Bitte helfen Sie mit!!!

Spendenkonto

Home for Dogs e.V.

Konto-Nr. 67026427
Spark. Saarbrücken

BLZ 59050101

IBAN: DE3359050

1010067026427

SWIFT-BIC: SAKSDE55XXX

Besucher: