Für Sokol hat sich ein Traum erfüllt - er hat seine Menschen gefunden-er darf bei seiner Pflegemama Martina bleiben... ( + RIP 10.11.2014)

Sokol im seinem Garten :-)

Trauriges up date 10.11. 2014

fast genau 2 Jahre nachdem Sokol von Frauchen Martina adoptiert wurde,wird der alte Herr nun über die grünen Wiesen hinter der Regenbogenbrücke stolz seine Runden ziehen, mit Blick auf sein liebes Frauchen , deren Eltern und seine kleine Freundin Buri. Er wird über sie wachen. In voller Dankbarkeit für die wundervolle gemeinsame Zeit, denn ohne Martina wäre Sokol in Kroatien 2012 sinem Schiksal .überlassen gewesen.

Die Liebe ist die stärkste Macht, und sie kennt keinen Tod.

Wir gedenken einer großen Hundeseele und viel Trost und kraft in dieser schweren , traurigen zeit. Wir werden Dich nicht vergessen...

Rest in peace Skokol.

Sonja,Judith und Ilka von Home for Dogs e.V.

Update 7.9.2013

Post von Sokol & Buri...

 

Hallo!
 
Nachdem Sokol schon fast 1 Jahr da ist und Buri vor ca. 5 Mon eingezogen ist, muss ich euch ja endlich mal wieder berichten wie es klappt!
Also, die beiden verstehen sich super gut und ich bin froh dass ich das Glück habe, diese beiden tollen Tiere nun bei mir zu haben :-)
Sokol ist ja nun schon 10 Jahre alt (im Juni geworden), aber er ist wirklich noch sehr fit. Die heißen Tage im Sommer waren natürlich anstrengend für ihn, aber sobald es kühler ist, ist er direkt wieder munterer und er liebt die Spaziergänge und kann es immer kaum erwarten - sobald das Geschirr angezogen ist steht er parat und gibt die tollsten Grunz-krummel-Laute von sich, bis es endlich losgeht!
 
Buri, die kleine freche Maus, die turnt dem alten Herren manchmal ziemlich auf der Nase herum :-) Sie meint wohl: "Dass der aber auch immer soo viel schlafen will! Ich muss ihm mal schnell hintereinander in alle Beine knappen und an den Ohren zuppeln, dann wird der schon munter !" Sokol lässt dies alles geduldig über sich ergehen, manchmal wünsche ich, er würde sich da mehr wehren!
 
Geht es aber um´s Aufpassen und er sieht eine Situation als "gefährlich" an, dann ist er der Chef. Er geht vor, die Kleine wird mal kurz über den Haufen gerannt und weggebissen, damit sie sich im Hintergrund hält. Dann kommt Sokol´s tiefe raue Whisky-Stimme zum Einsatz ;-) Wir werden oft gefragt ob er den heiser ist :-)) die Stimme ist unverwechselbar...
 
Sein Mädchen Buri hat mittlerweile schon viel gelernt. Sie darf manchmal in übersichtlichem Gelände frei laufen und lässt sich schon immer besser abrufen. Sie hat von der "Streuner-Natur" meiner Meinung nach jetzt fast alles abgelegt. Anfangs war es klar zu erkennen, dass sie nicht sehr auf mich achtet - durch Einzel-Spaziergänge und Üben wird das immer besser und macht Spaß zu sehen wie sie kapiert hat, dass wir ZUSAMMEN gehen und Frauchen den Weg zeigt.
 
Man muss auch sagen, dass sie trotz ihrer Frechheit (auch mir gegenüber, da wird schon mal am Frauchen rumgezuppelt und es angehüpft! Ach Frauchen schimpft?- egal ich mach weiter ;-)   ) immer noch ein recht ängstlicher Hund ist. Es gibt Situationen, insbesondere in der Nähe von Häusern, wo sie durch fremde Stimmen/Geräusche oder das Sehen eines fremden Menschen verunsichert wird. Das zeigte sich bei ihr erst als sie ein paar Wochen hier war. Dazu kam, dass einige "schlimme" Sachen passiert sind - zB. - zwei oder drei echt heftige Gewitter mit Hagel und riesigem Donnergrollen,-  eine laute Musikveranstaltung in der Nähe unseres Hauses mit viel Bass, - dann ist einmal wohl ein Stuhl umgefallen als sie vorwitzig war und sie blieb im Pferdestall mit der Leine an einer Schubkarre hängen, die fiel dann mit lautem Poltern um und fast auf sie drauf... Das war alles recht schnell hintereinander und danach war sie lange quasi immer in Erwartung, dass wieder was rumpelt oder gefallen kommt.
Und vor allem fremde Männer bereiten ihr den meisten Stress. Wird sie von Fremden angestarrt, dann kann sie sogar mal vor Angst zittern.
 
Mittlerweile ist sie aber echt richtig gut aufgetaut. und in der freien Natur während dem Gassigehen hat sie keine Hemmungen und ist munter und erkundet die Welt. Sie akzeptiert jetzt aber auch schon die Männer, die sie kennen gelernt hat. Und dies ging nur dadurch, dass man sie nicht anschaut, lockt oder auf sie zu geht. Sie muss von alleine merken, dass der Mensch ja gar nix von ihr will und dann siegt die Neugier, wenn sie auch nach wie vor "auf der Hut" ist und genau beobachtet was der Mann/Mensch so macht. Vor mir und den Leuten, mit denen sie viel Kontakt hat, zeigt sie keine Furcht. Selbst wenn mir mal mit lautem Knall was runterfällt, sie vertraut und schaut dann einfach was da passiert ist...
Auch in der Hundeschule wurde bestätigt, dass sie ängstlich und sehr misstrauisch/vorsichtig ist, aber dass sie alles lernen kann. sie braucht für manches mehr Zeit, aber um so schöner ist es, wenn man die Fortschritte sieht!
 
Sokol ist ja die Schmusebacke schlechthin und genießt jede Streicheleinheit. Buri will vor allem immer in der Nähe ihrer Menschen sein und ist auch total schmusig. Wo er zB lieber immer draußen ist und noch nach wie vor Probleme hat, in fremde Gebäude hineinzugehen, da ist sie komischerweise unbekümmert und fühlt sich offenbar "unter Dach" sicherer, auch in fremden Häusern...
So verschieden wie sie sind, die beiden ergänzen sich :-)
 
Sie dürfen ganz viel draußen im Garten sein und haben einen Anbau für sich - da können sie rein und raus wie sie wollen wenn ich nicht da bin. Das ist genau Sokol´s Kragenweite ;-) draußen sein und trotzdem einen Schutz haben wenn es regnet- der ist so wasserscheu! "Was? Frauchen du spinnst! Ich soll mit den bloßen Pfoten durch das feuchte Gras laufen? Grummel Brummel -  na gut.... grummel... wenn´s denn sein muss... brummel..."
Buri dagegen wird zu einem wilden Feger sobald ein Gewässer oder nur ne große Pfütze da ist! Da geht die Post ab mit Plantschen, Schwimmen und Rum-Düsen!!
 
 
So, das war mal die Zusammenfassung der man hoffentlich entnehmen kann, dass es uns einfach gut geht!
 
Viele liebe Grüße an das ganze HfD-Team inkl. Ralf natürlich!!
 
Sokol, Buri und Martina

Sokol - er ist einfach ein Traumhund :-))

Update 23. März 2013

Sokol's Glück ist perfekt!! Im März 2013 ist Buri bei ihm eingezogen...und sie verstehen sich prächtig :-)))

Es ist herrlich eine vierbeinige Freundin zu haben :-))

Sokol wird geliebt :-)))

Diese Liebe nimmt er begeistert an....

Hi Ilka!

Noch ein paar Fotos aus dem Garten bei meinen Eltern und auch aus unserem Zuhause :-)

Wie Du siehst, sind alle ganz angetan von Sokol!

Er wickelt alle um den kleinen Finger, der Schmuser :-))
 
liebe Grüße


Martina

Zum Vergrößern bitte auf die Fotos klicken

...kurz nach Sokols Ankunft schreibt seine Pflegemama...

Hallo!
 
Schon mal ein paar Fotos von Sokol. Der Balkon gefällt ihm besonders gut :-)
gestern waren wir schon mit dem Auto bei meinen Eltern, es hat gut geklappt.

Sokol sich dort sogar ins Haus getraut und den Garten abgecheckt.

Die Hündin von nebenan kennengelernt - kein Problem.
Freuen uns wenn Ihr uns besuchen kommt!
 
Liebe Grüße, auch an Sonja!
 
Martina


Zum Vergrößern bitte auf die Fotos klicken

Sokol noch in Kroatien - so haben wir ihn vorgestellt

Name: Sokol

Rasse: Tornjak-Sarplaninac-Mix

Geschlecht: Rüde

Alter: 6 Jahre

Schulterhöhe: 68 cm

Kastriert: nein

Chip: ja

geimpft: ja

 

Sokol (Tornjak-Sarplaninac-Mix, 68 cm, 45 kg) wurde von seinem ehemaligen Besitzer auf einem Hof in Kroatien zurückgelassen. Der 6-jährige Rüde leidet sehr darunter ohne Menschen und Streicheleinheiten zu sein, denn er fängt an sich aufzugeben. Sokol ist nicht agressiv und wünscht sich ein ruhiges Zuhause. Wer gibt ihm Hoffnung und Liebe?

 

Kontakt:

info@home-for-dogs.de



Spenden geht jetzt auch per Paypal:

 Zecken & Sandmückenschutz

Spendenprojekt

- 2018 -

Aktion

Futterspenden 2018 für Griechenland

Bitte helfen Sie mit!!!

Spendenkonto

Home for Dogs e.V.

Konto-Nr. 67026427
Spark. Saarbrücken

BLZ 59050101

IBAN: DE3359050

1010067026427

SWIFT-BIC: SAKSDE55XXX

Besucher: