Ivan und Jessie - Ein Sommermärchen - 2012

Up Date: Dezember 2012

 

Ivan und Jessie – Susi und Strolch aus Griechenland
Bereits seit 2009 wurde für Ivan - den sanften Riesen - und seine kleine Freundin Jessie auf der Homepage von Barbara Hellekes (heute Tierhilfe Sauerland) ein Zuhause gesucht. Schon damals wussten alle, dass es fast unmöglich sein würde für beide ein gemeinsames schönes Zuhause zu fi nden, da selbst eine Einzelvermittlung auf Grund der Größe von Ivan und der Leishmaniose von
Jessie sehr schwierig erschien.


Wir alle hatten unser Herz sehr schnell an das ungleiche Pärchen verloren und immer wieder fragten wir nach Jessie und Ivan, die auf der Straße lebten, den alltäglichen Gefahren in Griechenland ausgeliefert waren, wie Vergiftung, Autos und böse Menschen.


Doch Ivan und Jessie verlegten ihren Hauptaufenthaltsort an eine Tankstelle und trotzten den Gefahren von Griechenlands Straßen.
Drei Jahre später, war immer noch nichts passiert, uns packte erneut die Motivation
und das Projekt Ivan und Jessie wurde neu aufgerollt. Sie kamen auf die Startseite
der Homepage, wurden durch den Tierschutzverteiler geschickt, es wurden Zeitungsannoncen geschaltet und sie wurden in den „Social Medias“ gepostet.
In der Zwischenzeit hatte Joanna - unsere Tierschützerin aus Griechenland - Jessie
von der Straße geholt und zu sich nach Hause auf das Gelände zu ihren anderen
„poor and adorable creatures“ gebracht. Ivan ließ sich nicht dazu bringen in ein Auto einzusteigen und musste vorerst allein an der Tankstelle zurückbleiben. Hier passierte dann das unglaubliche, die Liebe zu ihrem Ivan brachte Jessie dazu, aus dem eingezäunten, ummauerten und sicheren Gelände von Joanna auszubrechen und zurück an die Tankstelle zu ihrem Ivan zu laufen. Spätestens ab da war für uns klar, dass wir dieses Paar eher ihrem gemeinsamen Schicksal auf der Straße überlassen müssen, als sie trennen zu können.
Doch dann nahm eine unglaubliche Geschichte ihren Lauf und Anja W. wurde durch eine Zeitungsannonce in Brandenburg darauf aufmerksam, dass Pfl egestellen für einen Tierschutzverein gesucht werden. Sie selbst hatte innerhalb von nur 10 Monaten ihre drei sehr alten Hunde aus dem Tierschutz gehen lassen müssen und war eigentlich auch noch gar nicht bereit für einen neuen Abschnitt. Nur wie heißt es so schön - erstens kommt es anders und zweitens als man denkt – und Anja informierte sich über den Tierschutzverein Home for Dogs e.V., auf den sie in der Zeitung aufmerksam geworden war. Man sagt der Mensch fi ndet nicht sein
Tier sondern die Tiere suchen den Menschen aus und so durchstöberte Anja die Homepage bis zu dem Bild von Ivan und Jessie, denn dann wusste sie, dass sie gefunden wurde. Nach vielen Mails und Telefonaten mit unserer in Brandenburg lebenden Teamkollegin Silke, beschloss Anja dann „Selbst ist die Frau“ und fl og kurzer Hand selbst nach Griechenland, um „ihren Ivan und ihre Jessie“ abzuholen und sich ein Bild von der Lage vor Ort zu machen.
Seit 11.06.2012 leben Ivan und Jessie nun endlich in Sicherheit bei Anja und ihrem Mann in Brandenburg!
Wir alle sind so froh über dieses tolle Happy End, denn dafür machen wir Tierschutz. Nicht nur junge Hunde sollen eine Chance auf ein schönes Leben ermöglicht bekommen, sondern besonders auch unsere Seesterne, deren Chancen gering aber dennoch da sind.


Es ist keinesfalls einfach und viele Menschen sind sich nicht darüber bewusst, was die Menschen rund um den Tierschutz leisten um diese Leben zu retten. In Griechenland unsere starken Tierschützer vor Ort Joanna, die ihr Leben den Tieren gewidmet hat, die all ihr Geld in diese Arbeit steckt, kaum noch Kraft hat, dafür aber einen unerschütterlichen Willen so vielen Tieren wie möglich zu helfen und auch zwei weitere Helferinnen in Griechenland, dürfen nicht vergessen werden, denn ohne Renate und Dagmar wäre u.a. „Projekt Dimi“ niemals möglich gewesen.
Und all die deutschen Helfer vor Ort, ohne die viele Tiere keine Hoffnung mehr hätten, die deutschen Tierschutzvereine Home for Dogs und Tierhilfe Sauerland, wir alle haben uns für den Tierschutz entschieden und betreiben diesen mit vollem Herzblut. Tierschutz ist Frontarbeit, es erfordert Schweiß und Tränen und am Ende sieht man nur das Endprodukt.

 

Wir danken Euch allen für eurer Engagement, Zeit, Geld, eure Liebe, um solche Glücksgeschichten
erst zu ermöglichen.... Danke !!!!

Up Date: Juni 2012

Ivan und Jessie wurden hier bei uns auf der Homepage von ihrem neuen Frauchen Anja entdeckt...

Hier die ganze unglaubliche Geschichte


Bitte um etwas Geduld... die Happy End Geschichte ist noch in Arbeit, da viele tolle Fotos und viel zu erzählen....

 

Aber hier schon mal einige Fotos :-)

Ivan & Jessi im neuen Zuhause...

 

Anschauen und genießen :-)

Ivan & Jessi wurden schon sehnlichst erwartet :-)

liebe silke,
wir sind bereit, die hundewelt kommt wieder zu uns!!
freuen uns ganz dolle...
ich hoffe das klappt mit dem foto..
liebe grüße anja



Spenden geht jetzt auch per Paypal:

 Zecken & Sandmückenschutz

Spendenprojekt

- 2018 -

Aktion

Futterspenden 2018 für Griechenland

Bitte helfen Sie mit!!!

Spendenkonto

Home for Dogs e.V.

Konto-Nr. 67026427
Spark. Saarbrücken

BLZ 59050101

IBAN: DE3359050

1010067026427

SWIFT-BIC: SAKSDE55XXX

Besucher: